Der ISG Teamspirit in Corona-Zeiten

11. Mai 2020

Krisen sind belastend – zweifellos. Doch sie sind auch perfekte Gelegenheiten für Solidarität, Kreativität und Innovation. Im Gegensatz zu anderen Branchen und Wettbewerbern können wir aktuell auch immer wieder aufatmen. Das haben wir niemand anderen als unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verdanken. Neben einem dicken Dankeschön möchten wir daher präsentieren, was Zusammenhalt bei ISG in diesen anspruchsvollen Zeiten bedeutet. Auf all dies können wir jetzt schon sehr stolz sein.

Fangen wir an beim Thema Sicherheit und Gesundheit. Beides ist uns ohnehin in unsere  DNA eingeschrieben – hier unterscheiden wir uns deutlich von Wettbewerbern im Land. In der Corona-Krise haben wir weltweit unsere Baustellen mit umfangreichen Infotafeln ausgestattet. Dort finden sich Tipps für kurze Wege in Kombination mit Social Distancing, Anweisungen bei Entdeckung von Krankheits-Symptomen und hygienische Empfehlungen. Hände waschen bleibt beispielsweise das wichtigste Gebot: Mindestens 20 Sekunden sollte der Vorgang dauern – das entspricht ungefähr einem normal gesungenen „Happy Birthday“. Ausnahmslos haben wir größere Mengen an Desinfektionsmittel bereitgestellt. Teambesprechungen haben nun Outdoor-Charakter: beim schönen Wetter derzeit ein großes Plus. Für alle Mitarbeiter gibt es kostenfreie hochwertige Stoff-Atemschutzmasken, die nun auch für den Supermarkt-Einkauf und Bahnfahrten verwendet werden können. Food Trucks liefern frisches Essen an unsere Bau-Teams in Zeiten geschlossener Gastronomie. 

Wer nicht auf der Baustelle ist, ist im Homeoffice. Eine professionelle Atmosphäre zu Hause zu schaffen, ist nicht immer einfach. Doch es sind Kleinigkeiten, die bereits viel bewirken können. Hierfür haben wir Tipps und Tricks zusammengestellt, die das ISG-Feeling in die eigenen vier Wände tragen. Regelmäßige Video-Updates der Geschäftsführung aus London und Frankfurt geben alle relevanten Infos weiter. Ganz ungezwungen lädt der wöchentliche WGWS-Call – Wie geht’s?, Wie steht’s? – zum gemütlichen Austausch ein. Hier geht es einfach nur darum, Erfahrungen auszutauschen und die lieben Kollegen zumindest digital sehen und hören zu können. Wer unter geschlossenen Sportplätzen und Fitness-Studios leidet, bekommt von unserem Commercial Director Michael Schöneich Fitness-Videos für den Haussport. Und um die räumliche Distanz zumindest emotional abzufangen, finden sich in regelmäßigen Abständen Portraits unserer Teammitglieder auf unseren XING und LinkedIn Präsenzen.

Die Verzahnung von Baustelle und Homeoffice ist uns ein ganz zentrales Anliegen. Nur zusammen sind wir stark, die eine Hälfte lebt von der anderen. Doch unsere Leute am Bau sind aktuell größeren Risiken ausgesetzt als zuhause. Da sie unermüdlich ihren Einsatz leisten, garantieren sie unsere weitere positive Entwicklung. Als kleines Dankeschön haben wir ein Banner bereitet – um das aktuell sicherlich wichtigste Wort nochmal ganz explizit zu sagen: Danke!

Unser Ziel ist es, Prozesse effizient und transparent zu gestalten und die Digitalisierung in der Bauwirtschaft entscheidend voranzutreiben – auch über die Zeiten der Coronakrise hinaus. Gerade jetzt steigt die Nachfrage nach kontaktlosen Arbeitsabläufen und deshalb testen und entwickeln auch wir neue digitale Lösungen. Eine davon ist die OCULO 360-Grad-Helm-Kamera, eine AI-basierte Plattform zur digitalen Dokumentation des Baufortschritts. Diese moderne Kamera ermöglicht einen virtuellen 360° Rundgang durch die Baustelle, damit Inspektionen und Besichtigungen auch in Zukunft aus sicherer Entfernung fortgesetzt werden können.